westheim.org

unser Dorf im Netz


Warning: "continue" targeting switch is equivalent to "break". Did you mean to use "continue 2"? in /hp/cn/aa/ai/www/westheimwestfalen.de/templates/westheim2017081602/functions.php on line 202

 

 

Luftbilder aus Archiven

Heinweis: Die folgenden Bilder wurden teilweise unter erheblichem finanziellen Aufwand erworben und dürfen nach Lizenzrecht nur in verminderter Auflösung öffentlich zugänglich gemacht werden. Uns liegen qualitativ bedeutend hochauflösendere Versionen der Bilder für die private Nutzung vor, die wir hier aber leider nicht in Ihrer vollen Pracht zeigen dürfen. Ein Klick auf die Bilder vergrößert diese auf die maximal erlaubte Darstellungsauflösung für Internetseiten.


Quelle: Hessisches Landesamt für Bodenmanagement und Geoinformation, www.hvbg.hessen.de

 

Bildflug 451/45 Bild Nr: 122, Flugdatum: ?, Maßstab: 1:400000 (Anmerkung: Das Bild stammt aus dem Jahr 1945)

An der Diemel hinter den letzten Häusern in östlicher Richtung erkennt man die Eisteiche, wo in der damaligen Zeit das im Winter gefrorene Wasser als Kühleis für die Brauerei entnommen wurde. Dort befindet sich auch die Furt durch die Diemel, eine Brücke gab es an dieser Stele damals nicht. Hier ist auch gut zu erkennen, welch große Teile von Westheim mit Siedlung im Osten und Hoppenberg im Norden erst nach 1945 bebaut wurden. Es gibt noch keine Industriestraße mit anliegenden Häusern, der gesamte Hoppenberg bsteht aus Kleinparzellen mit landwirtschaftlicher Nutzung. Auch interessant auf diesem und den folgenden Bildern der alte Verlauf der Straße über die Diemelbrück ins Hessische.

Anmerkungen von Wolfgang Becker: Die Diemelbrücke zur Hühnerbicke gibt es noch nicht. Nur die Furt. Die Häuser an der Diemel enden bei Haus Thiele / Eikler (ca.1920 gebaut). Die Bahn ist zweigleisig. Am Hoppenberg stehen einzelne Häuser. Unten sieht man die Eisteiche. Die Strasse ins Waldecker-Land zeigt noch die scharfe Kurve. Deutlich ist das Sägewerk(heute Firma Heinz Dicke) erkennbar. Der Weg zur Schützenhalle endet vor der Halle. Das Haus Hartmann ist von einer Luftmine zerstört. Der alte Postweg ist erkennbar. Die Industriestrasse gibt es noch nicht. Da wo heute die Aussiedlerhöfe stehen sieht man einige Feldscheunen.

 


 

Bildflug 231/53 Bild Nr: 146514, Flugdatum: 11.08.1953, Maßstab: 1:21100

Die Siedlung wird bebaut, die Industriestraße entsteht, es gibt eine provisorische Holzbrücke über die Diemel wo früher die Furt war. Sehr gut zu erkennen ist auf diesem Bild noch der gesamte damalige Mühlengraben mit Bewässerungegraben unter der Waldecker Straße und hinter Bäckerei Stratmann / hinter der Schützenhalle bis weit nach Osten. Auch der damals noch quer liegende Sportplatz auf dem Hoppenberg fällt auf. Der heutige Golfplatz in noch ganz in landwirtschaftlicher Hand.

Anmerkungen von Wolfgang Becker: Viele Westheimer Bürger,auch Vertriebene und Flüchtlinge bauten sich neue Häuser. Man hatte den Bauwilligen zur Auflage gemacht, daß die Neubürger mit den Bürger gemischt bauten. Dadurch wuchs Westheim als gemeinschaftlicher Ort zusammen. Des Feuerwehrhaus (im Volksmund Spritzenhaus) wurde in der Nähe der Schützenhalle gebaut. Das alte Spritzenhaus stand bei der Molkerei. Bis ca.1950 entstanden die Häuser bis zur Kreuzung Franziskusstraße / Graf Stolberstraße. Die Häuser bis zur heutigen Industriestraße wurden bis 1955 gebaut. Rechts im Bild hat man viele Kleingärten gebaut. Dort wurden durch die Siedlungs-Bewohner Kartoffeln, Gemüse usw. zur Eigenversorgung angebaut. Ein grosser Teil der Westheimer fanden in Westheim Arbeit. Als Handwerker, Bauern, bei der Brauerei, dem Gut, der Molkerei und demSägewerk. Andere fanden in den Nachbarorten (Glasfabriken Marsberg usw.) Arbeit. In der Mitte des Bildes ist der Bahnhof zu erkennen. Rechts davon die Kohlenhandlung Engelhardt, dann der Landhandel Fritz Marpe aus Neudorf und weiter der Holzlagerplatz der Fa.B.Otto. Die"kleine" Diemelbrück ist gebaut (früher Furt). Die Industriestrasse gibt es noch nicht.Von der Schützenhalle geht die Strasse bis in die Siedlung (Franziskusstrasse), bis Meierplatz. Die Vitusstrasse ist noch nicht bebaut. Sehr deutlich ist ab Blockwehr der Mühlengraben zu sehen. In der Mitte des Bildes zweigt ein Graben ab und fließt weiter an der Schützenhalle vorbei bis auf die Wiesen zur Bewäserung.Vor dem Abzweig trieb ein Wasserrad die Mühle und später einen Generator zur Stromerzeugung an. Bevor der Graben wieder in die Diemel floss, kurz hinter der Diemelbrücke (erbaut 1890), trieb der Graben einen weiteren Generator an.


1959

Anmerkungen von Wolfgang Becker: Die Eisteiche sind noch zu sehen. Firma Bopp hat die erste Produktionshalle gebaut. Die Häuser am Meierplatz stehen im Rohbau. Oben links ist der Sportplatz zu sehen. Das Spielfeld liegt in einer anderen Richtung als heute. Der Hoppenberg ist im unterem Bereich bebaut. Die Rosenstrasse ist noch unbebaut. Am rechten Rand in der Bildmitte sieht man das neue Flussbett der Diemel, die früher am roten Ufer vorbeifloss. Beim Haus Kornhoff ist die eiserne Messbrücke zu sehen.


1964

Anmerkungen von Wolfgang Becker: Der Eisteich ist noch zu erkennen (heute Wohnhaus Pape/Plempe). Bahnhof und Molkerei sind noch in Betrieb. Textilhaus Jesper ist gebaut. Noch ist die alte Holz-Diemelbrücke da. Firma Palme (heute Salmen) fertigt Christallleuchten an. Die Hauptschule ist, ausser Turnhalle, fertig. An der schönen Aussicht stehen die neuen Häuser noch nicht. Oberer Hoppenberg und Rosenstrasse unbebaut. Westheims "Hochbehälter" steht einsam und verlassen. Wo heute der Dahlbach sein neues Bett bekommen hat, waren einst die Gärten. Fahrschule Kessler (heute Haus Mänz) ist noch nicht gebaut.


1965

Anmerkungen von Wolfgang Becker: Links im Bild die katholische St. Vitus Kirche (erbaut 1895). Unten rechts die evangelische Erlöserkirche (erbaut 1848). Vorne links der alte Ziegelschornstein der Brauerei. Die Kirchturmuhr ist noch unter den Schalllöchern angebracht. Der Kindergarten ist im Rohbau. Die Bahnstrecke ist noch zweigleisig. Die Schrankenposten an der Waldeckerstrasse und am Steinweg sind noch besetzt. Die Turnhalle ist noch nicht. Bei der alten Volkschule steht noch das Toilettenhaus. Das alte Pastorat steht noch (heute Parkplatz vor dem Bonifatiusheim). An der Gutshofscheune werden die Strohballen mit einem Förderband eingebracht. An der Schützenhalle gibt es über der Musikbühne noch einen Turm, an dem bei Festen eine Fahne aufgesteckt wurde. Die Diemelbrücke wird später erneuert.


Bildflug 1673/68 Bild Nr: 705, Flugdatum: 17.04.1968, Maßstab: 

Anmerkungen von Wolfgang Becker: Der Meierplatz,der Hoppenberg und die Rosenstrasse sind bebaut. DasSchulzentrum ist mit der Sporthalle und dem Lehrschwimmbecken erweitert. Fahrschule Kessler (heute Haus Mänz) ist fertig. Der Sportplatz hat noch die alte Richtung. Die ersten Aussiedler-Höfe entstehen. Oben, rechts neben den beiden Feldscheunen, ist das Wohnhaus Schlicker erkennbar. Der Fussweg von der Kirche zum Friedhof wurde vom Schützenverein angelegt. Die Leichenhalle ist fertiggestellt.


2008

Anmerkungen von Wolfgang Becker: So kennt man Westheim heute. Der Bahnhof ist verschwunden. Die neue Diemelbrücke (erbaut 1985) ist etwas weiter flussaufwärts entstanden. Die Bahnstrecke ist eingleisig. Das Industriegebiet Dörpeder Mark ist bebaut. Die eiserne Messbrücke über die Diemel gibt es schon lange nicht mehr. Die Brauerei hat die Gutsgebäude übernommen und den Betrieb erweitert und auf den neuesten Stand gebracht. Man sieht die Grundschule. Erbaut 1975, erweitert 1989. Heute schon Vergangenheit. Jeder Westheimer Bürger kann sich seine Firma, sein Haus oder sein Grundstück ansehen.Sollte jemand einen Wunsch haben, etwas über sein Haus usw.zu erwähnen, möge er sich bitte melden. Die Aufnahmen sollen auch in Zukunft noch den kommenden Generationen zur Verfügung stehen. Westheim, im Jahr 2012


Quelle: Landesvermessungsamt Nordrhein-Westfalen, www.lverma.nrw.de

 

Bild: 1966-04-27-AG_301_5_254, Datum: 27.04.1966


Bild: 1973-05-17-AG_92_3_250, Datum: 17.05.1973

Anmerkungen von Wolfgang Becker: Der Sportplatz ist in eine andere Richtung verlegt. Das Sportheim ist gebaut. Unten rechts die Firma Techno Span. Sägewer Otto ist noch in Betrieb. Erkennbar sind die Holzstapel. Auch an der Hoppenbeecke. Die neue Diemelbrücke bei Firma Bopp ist gebaut. Die ersten Häuser am Akazienweg, Kastanienweg, Birkenweg und Lindenweg sind errichtet. 



Bild: 1979-08-30-AG_231_17_335, Datum: 30.08.1979

Anmerkungen von Wolfgang Becker: Lindenweg, Birkenweg, Kastanienweg und Buchenweg sind bebaut. Die Kläranlage ist fertig. Oben links im Bild ist der Bogen Hoppenberg - Rosenstrasse weiter nach oben verlegt. Der Mühlengraben ist noch sichtbar. Bei Firma Bopp sind alle Hallen gebaut. 


Quelle: Luftbilddatenbank, www.luftbilddatenbank.de

 

Sortie: 33-2607, Bild-Nr.: 1066 - 1070, Datum: 25.03.1945, Maßstab (ca.): 1:10.000

Diese Bilderserie entstand wohl nach einer Bombardierung und beginnt in Marsberg am Ortsausgang Richtung Westheim und geht bis Westheim.


Quelle: unbekannt, Bild aus Sammlung Wolfgang Becker

Datum: Geschätzt 1966

Heinweise zum Bild von Wolfgang Becker: 

Der Bahnhof steht noch.Vorne links der alte Ziegelschornstein der Brauerei.Die Kirchturmuhr ist noch unter den Schalllöchern angebracht.Der Kindergarten steht im Rohbau.Die Bahnstrecke ist noch zweigleisig.Bei der alten Volksschule steht noch das Toilttenhaus.(Heute Leichenhalle.)Die Industriestrasse gibt es noch nicht.Das alte Pastorat steht noch.(Heute Parkplatz vor dem Bonifatiusheim.)Haus von Peter Rosenkranz und Bauer Köster (Heute Volksbank)ist noch nicht abgebrochen.Der Mühlengraben zurWiesenbewässerung fließt noch an der Schützenhalle vorbei.Die Diemelbrücke ist noch nicht erneuert.Der alte Gasthof Hülsmann steht noch.Der Neue ist noch nicht da.Die Turnhalle wurde später gebaut.Die Schrankenpostenhäuschen an der Waldeckerstrasse und der Steinstr.sind noch in Betrieb.Rechts unten sieht man noch den Mühlengraben zur Mühle fliessen.An der Gutshofscheune werden die Strohbunde mit einem Förderband in die Scheune eingebracht.Die Baggerteiche kamen später.

 

Wer ist online

Aktuell sind 152 Gäste und keine Mitglieder online

Link1 | Link2 | Link3

Copyright © 2017 Team westheim.org. All Rights Reserved.