Sehr geehrter Herr Bürgermeister,

 

ich war heute morgen im St. Marien Hospital und konnte wieder einen Blick auf das frühere Schwesterwohnheim werfen. Wir werden das Flüchtlingsproblem auch in unserer Stadt nur schwer in den Griff bekommen. Aus diesem Grunde fordern wir Sie auf, alles zu unternehmen, dass dieses leerstehende Gebäude für die Unterbringung von Flüchtlingen zur Verfügung gestellt wird. Der Investor selbst müsste nach den vielen Jahren des Leerstandes daran auch ein Interesse haben.

Außerdem steht das Gebäude (frühere Lido Bar) an der Westheimer Straße in Richtung Marsberg leer.

Wir bitten zum Stand Schwesternwohnheim in der Sitzung des Rates um Auskunft.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Franz-Josef Weiffen

Fraktionsvorsitzender