Bericht Mitgliederversammlung 12.04.2013

 

Westheim: Zur Mitgliederversammlung des Fördervereins Dorfgemeinschaft „Unser Westheim“ konnte der 1. Vorsitzende Franz-Josef Weiffen von 428 Mitgliedern 55 im Cafe Kleck begrüßen.

 

Nach der Totenehrung – H. Arens, A. Schallich und G. ten Hoopen - rief der Vorsitzende mit einem Bilderrückblick das vergangene Jahr in Erinnerung.

 

Am Friedhof wurde eine Hecke gepflanzt, über den Nebenarm des Wäschebaches wurde eine Brücke abgebaut und durch ein Rohr ersetzt, der Flur in der ehemaligen Grundschule wurde gestrichen, die Jugendfeuerwehr bekam neue T Shirts und eine Übungspuppe, der Umbau des Oldtimer-Museums wurde unterstützt, zum 10-jährigen Bestehen wurde eine Broschüre an alle Haushalte verteilt. Aus der Broschüre ist zu entnehmen, was in den letzten 10 Jahren alles vom Förderverein erledigt oder unterstützt wurde. Außerdem wurde mit allen Westheimer Vereinen ein Fest auf der Meile von der Feuerwehr bis zum ehemaligen Diemelfrischkauf organisiert und gefeiert. Noch in bester Erinnerung war das Straßentheater Max und Moritz. Ein Grenzbegang rundete das 10jährige Bestehen ab. Am Meierberg wurde ein Panoramabild aufgestellt. Auch der Seniorentag im Anglerheim mit „Tante Tilla“ war ein voller Erfolg. Der Bildstock an der B 7 wurde generalüberholt und zur Absicherung der Festzüge wurden Scherensperren angeschafft, so dass diese in Zukunft nicht immer ausgeliehen werden müssen.

 

Im Ausblick machte der Vorsitzende auf das Theaterstück „Frauenpower am 6. und 7. September und am 13. u. 15. September in der Schützenhalle aufmerksam. Die Vorbereitungen laufen auf vollen Touren. Der Parkplatz zum Friedhof an der B 7 soll Anfang Mai in Eigenleistung gepflastert werden. Helfer sind herzlich willkommen. Der genaue Termin wird rechtzeitig bekanntgegeben.

 

Kassierer Carsten Seewald rundete mit seinem Kassenbericht die Leistungen des Fördervereins ab. Maßnahmen im Dorf und bei den Vereinen unterstützte der Verein mit einem Betrag in Höhe von ca. 12.000 €. An Spenden konnte der Verein 2012  23.680 € verbuchen.

 

Ein besonderer Dank des Vorsitzenden ging an die Familie von Twickel, die aus Anlass des 15o-jährigen Jubiläums der Brauerei auf Geschenke verzichtet hat und um eine Spende für den Förderverein bat.Der Vorsitzende bedanke sich bei allen Spendern und Unterstützern.

 

Der Kassenprüfer Wilhelm Seewald bestätigte dem Kassierer eine vorbildliche Kassenprüfung. Es erfolgte einstimmige Entlastung des Kassierers und Vorstandes.

 

Die Satzungsänderungen § 2 Absatz 2 Aufgaben und § 8 Absatz 2 Vertretung wurden einstimmig genehmigt.

 

Der Vorsitzende ging dann auf die Erstellung einer Dorfanalyse ein. Nach ausführlicher Diskussion soll lieber über die Möglichkeit einer Regionalanalyse für die gesamte Stadt nachgedacht werden.

 

Zum Schluss machte der Vorsitzende noch auf den Vortrag von Gerhard Rosenkranz vom Heimatbund Niedermarsberg aufmerksam „In einer Zeitreise von mehr als 1.400 Jahre soll das fast vergessene Bergrevier Essentho, Meerhof, Oesdorf Westheim betrachtet und wieder in Erinnerung gebracht werden.“

 

Zur Mitarbeiter „Aktion Saubere Landschaft“ und „Saubere Schafsweide“ rief Franz-Josef Weiffen zum Schluss auf. In gemütlicher Runde wurde die Mitgliederversammlung beendet.