Schaubühne Westheim: Proben für "Für seine Familie kann man nichts"

Schaubühne Westheim: Proben für "Für seine Familie kann man nichts"

Die Theatergruppe „Schaubühne Westheim“ des Fördervereins Dorfgemeinschaft „Unser Westheim“ ist schon einige Wochen bei den Probearbeiten zu einer Komödie in drei Akten von Hans Schimmel „Für seine Familie kann man nichts“. Der erste Probelauf unter Leitung von Nadia Gruhn fand vor einigen Tagen statt. Die Aufführungen finden in der Schützenhalle Westheim am 11., 12., 18. und 20.9.2015 statt. Ein Besuch lohnt sich. Die Termine sollte man schon einmal vormerken.


Es wirken mit: von rechts oben: Lisa Möller, Fatima Kleck, Susanne Michels, Ottmar Schmitz, Ralf Köcher, Fritz Schake, Nadia Gruhn (Leitung), Franz-Josef Weiffen (1. Vorsitzender); von rechts sitzend: Ursula Rölleke, Silvio Knust, Birgit Wegener, Michael Eigenbrodt, Jenny Lukic-Geise, Siegfried Mühlenkamp, Günter Köhler; nicht auf dem Foto Veronika Geise, Anna Brücher und Anne Ströthoff.